Officium - Primicerius et Notarii a libellis - Officium XXIII

Lucius Aelius Quarto
O F F I C I U M ~ X X I I I
Manius Caelius Structus



Der Primicerius a libellis ist Vorsteher der Schreiber in der
Abteilung für Privatanfragen. Die konkreten Aufgaben seiner
Abteilung teilt ihm sein Vorgesetzter mit.
Dieses Officium teilt er sich mit den ihm zugeteilten Notarii.
Lucius Aelius Quarto
Quarto klopfte an die Tür des Officiums XXIII. Ob Helvetia Fabia wohl schon da war?
Helvetia Fabia
Ja, sie war da. Und sie versuchte gerade, sich durch den Berg von Papyri zu wühlen, den ihr Vorgänger hinterlassen hatte. Da klopfte es. Fabia sah auf.
"Komm doch bitte herein", rief sie fröhlich.
Marcus Decimus Nepos
Da erscheint auch schon der junge Miles der CU vor dem Eingang zum Büro und klopft entschlossen an.
Lucius Aelius Quarto
Zitat:
Original von Helvetia Fabia
Ja, sie war da. Und sie versuchte gerade, sich durch den Berg von Papyri zu wühlen, den ihr Vorgänger hinterlassen hatte. Da klopfte es. Fabia sah auf.
"Komm doch bitte herein", rief sie fröhlich.

Das tat der Magister Domus Augusti.

“Salve Helvetia Fabia! Wie ich sehe, hast du bereits dein Officium bezogen. Ich hoffe, es ist alles zu deiner Zufriedenheit.“
Helvetia Fabia
Zitat:
Original von Lucius Aelius Quarto
Zitat:
Original von Helvetia Fabia
Ja, sie war da. Und sie versuchte gerade, sich durch den Berg von Papyri zu wühlen, den ihr Vorgänger hinterlassen hatte. Da klopfte es. Fabia sah auf.
"Komm doch bitte herein", rief sie fröhlich.

Das tat der Magister Domus Augusti.

“Salve Helvetia Fabia! Wie ich sehe, hast du bereits dein Officium bezogen. Ich hoffe, es ist alles zu deiner Zufriedenheit.“


Fabia lächelte den Senator freundlich an.
"Oh, Salve Senator. Ja, es ist ganz nett hier, vielen Dank. Setz dich doch bitte."
Sie deutete auf einen Stuhl.
"Führt dich etwas bestimmtes zu mir oder ist es ein rein formaler Besuch?" fragte sie ihn interessiert.
Helvetia Fabia
Zitat:
Original von Marcus Decimus Nepos
Da erscheint auch schon der junge Miles der CU vor dem Eingang zum Büro und klopft entschlossen an.


"Herein bitte", rief Fabia, die gerade einen Brief siegelte und dann aufsah. Wer da wohl hereinspazieren würde?
Lucius Aelius Quarto
Zitat:
Original von Helvetia Fabia
Fabia lächelte den Senator freundlich an.
"Oh, Salve Senator. Ja, es ist ganz nett hier, vielen Dank. Setz dich doch bitte."
Sie deutete auf einen Stuhl.
"Führt dich etwas bestimmtes zu mir oder ist es ein rein formaler Besuch?" fragte sie ihn interessiert.

“Oh danke, ich will dich gar nicht lange aufhalten. Aber ich wollte es mir auch nicht nehmen lassen, dich auch noch einmal persönlich zu begrüßen.
Außerdem wollte ich dir sagen, dass ich eine Audienz beim Kaiser anberaumen möchte, bei der ich ihm alle neu angestellten Mitglieder der Administratio vorstellen möchte und bei der du dann auch Gelegenheit haben wirst, ihn ein wenig kennen zu lernen.“
Marcus Decimus Nepos
Zitat:
"Herein bitte", rief Fabia, die gerade einen Brief siegelte und dann aufsah. Wer da wohl hereinspazieren würde?


Der Miles eilt nach der Aufforderung in den Raum, salutiert, wie es sich vor einem kaiserlichen Beamten gehört und meldet: "Salve Primicerius Notariorum, Miles Decimus Nepos, ich melde mich in einer dienstlichen Angelegenheit!" Nepos steht bequem und fährt fort: "Ich bin auf der Suche nach einem Sextus Prudentius Dacien gegen den ein Haftbefehl vorliegt. Kannst du mir Angaben zu seinem Aufenthaltsort und/oder Meldeort machen?"
Helvetia Fabia
Zitat:
Original von Lucius Aelius Quarto
“Oh danke, ich will dich gar nicht lange aufhalten. Aber ich wollte es mir auch nicht nehmen lassen, dich auch noch einmal persönlich zu begrüßen.
Außerdem wollte ich dir sagen, dass ich eine Audienz beim Kaiser anberaumen möchte, bei der ich ihm alle neu angestellten Mitglieder der Administratio vorstellen möchte und bei der du dann auch Gelegenheit haben wirst, ihn ein wenig kennen zu lernen.“


Fabia lächelte den Magister fröhlich an.
"Das ist sehr nett von dir", sagte sie.
"Eine Audienz? Natürlich werde ich gern erscheinen. Sind denn so viele neu eingestellt worden?" erkundigte sie sich.
Helvetia Fabia
Zitat:
Original von Marcus Decimus Nepos
Der Miles eilt nach der Aufforderung in den Raum, salutiert, wie es sich vor einem kaiserlichen Beamten gehört und meldet: "Salve Primicerius Notariorum, Miles Decimus Nepos, ich melde mich in einer dienstlichen Angelegenheit!" Nepos steht bequem und fährt fort: "Ich bin auf der Suche nach einem Sextus Prudentius Dacien gegen den ein Haftbefehl vorliegt. Kannst du mir Angaben zu seinem Aufenthaltsort und/oder Meldeort machen?"


Fabia sah Decimus Nepos nachdenklich an, schüttelte dann aber bedauernd den Kopf.
"Entschuldige, aber ich muss leider passen. Obwohl..."
Sie hatte plötzlich eine Idee. Irgendwo waren doch hier Listen gewesen, auf denen Ein- und Ausreisen vermerkt waren. Sie bedeutete Nepos, einen Moment zu warten, und suchte dann in Kisten, Schränken und Schubladen.
"Du musst wissen, ich bin erst seit zwei Tagen im Amt. Mein Vorgänger hat leider ein komplettes Chaos hinterlassen", entschuldigte sie sich beim Suchen. Dann fand sie das Gesuchte.
"Aha! Sextus Prudentius Dacien...wollen doch mal sehen... Ah, da steht es. Er hält sich gegenwärtig in der Provinz Germania auf. Gemeldet ist er in Colonia Claudia Ara Agrippinensium", erteilte sie ihm Auskunft.

Sim-Off: Hoffentlich war das jetzt rollenspieltechnisch okay so... -.^
Marcus Decimus Nepos
Zitat:
Fabia sah Decimus Nepos nachdenklich an, schüttelte dann aber bedauernd den Kopf.
"Entschuldige, aber ich muss leider passen. Obwohl..."
Sie hatte plötzlich eine Idee. Irgendwo waren doch hier Listen gewesen, auf denen Ein- und Ausreisen vermerkt waren. Sie bedeutete Nepos, einen Moment zu warten, und suchte dann in Kisten, Schränken und Schubladen.
"Du musst wissen, ich bin erst seit zwei Tagen im Amt. Mein Vorgänger hat leider ein komplettes Chaos hinterlassen", entschuldigte sie sich beim Suchen. Dann fand sie das Gesuchte.
"Aha! Sextus Prudentius Dacien...wollen doch mal sehen... Ah, da steht es. Er hält sich gegenwärtig in der Provinz Germania auf. Gemeldet ist er in Colonia Claudia Ara Agrippinensium", erteilte sie ihm Auskunft.



"Natürlich!" quittiert Nepos die Bitte zu warten und verharrt bewegungslos. Auf zivilen Ämtern herrscht offensichtlich ein anderer Ton als in der Militärverwaltung...
Als Fabia dann endlich die benötigte Information geben kann, nimmt Nepos ein letztes Mal Haltung an: "Ich danke dir, Notariorum! Die CU wird diese Information erhalten... Vale!" verabschiedet sich der Miles und verschwindet.



Sim-Off: Keine Ahnung, war doch auch noch nie hier! großes Grinsen Aber schien ganz gut!
Helvetia Fabia
"Gern geschehen", sagte Fabia und sah dem Soldaten nach.


Sim-Off: Quarto? Hast du mich vergessen? Augenzwinkern
Lucius Aelius Quarto
Zitat:
Original von Helvetia Fabia
Zitat:
Original von Lucius Aelius Quarto
“Oh danke, ich will dich gar nicht lange aufhalten. Aber ich wollte es mir auch nicht nehmen lassen, dich auch noch einmal persönlich zu begrüßen.
Außerdem wollte ich dir sagen, dass ich eine Audienz beim Kaiser anberaumen möchte, bei der ich ihm alle neu angestellten Mitglieder der Administratio vorstellen möchte und bei der du dann auch Gelegenheit haben wirst, ihn ein wenig kennen zu lernen.“


Fabia lächelte den Magister fröhlich an.
"Das ist sehr nett von dir", sagte sie.
"Eine Audienz? Natürlich werde ich gern erscheinen. Sind denn so viele neu eingestellt worden?" erkundigte sie sich.

“Nein, nur einer. Sein Name ist Tiberius Durus aus der ehrenwerten, patrizischen Gens Tiberia. Er wurde von mir zum Advocatus Imperialis berufen.“


Sim-Off: Ich gebe es nur ungern zu, aber ich muss gestehen: Ja. unglücklich Augenzwinkern
Helvetia Fabia
"Durus?"
Fabia machte große Augen und grinste dann.
"Soso..." Sie sah Quarto an und erklärte:
"Durus und ich kennen uns recht gut. Wann soll die Audienz stattfinden, weißt du da schon genaueres?"


Sim-Off: Macht nichts. fröhlich
Lucius Aelius Quarto
“So bald der Kaiser aus Germanien zurück ist* und Zeit hat.

Du kennst den neuen Advocatus Imperialis also? Sehr gut, dass kann der Zusammenarbeit doch nur dienlich sein.“
, meinte Quarto höchst naiv. Vielleicht, wer weiß, war das aber auch nur vorgetäuscht.

Sim-Off: *Der Kaiser war im Zeitfenster unserer Unterhaltung noch nicht zurück. Augenzwinkern
Helvetia Fabia
Fabian nickte.
"Ganz bestimmt. Ist denn schon bekannt, wann der Kaiser zurückkommen wird von der Reise?" fragte sie und überging damit das Thema Durus. Man musste Arbeit und Privatleben trennen, sonst wurde da nichts gutes draus.
"Und...hast du vielleicht schon einige Aufgaben für mich?"
Lucius Aelius Quarto
“Wir erwarten ihn in den nächsten Tagen zurück. Bis dahin wird es hier noch etwas ruhiger bleiben. In deine genauen Aufgaben wird dich der Magister Officiorum einweisen.
Daneben behältst du bitte den allgemeinen Besucherverkehr im Auge. Manch einer verirrt sich hier oder weiß nicht wohin. Wenn ich eine Aufgabe für dich habe werde ich dir bescheid geben.“
Helvetia Fabia
Wieder nickte Fabia.
"Das werde ich. Danke, Senator Quarto."
Sie hoffte, dass sie bald etwas zutun bekam...
Lucius Aelius Quarto
“Achte vor allem darauf, dass der Kaiser wichtige Post schnell erhält. Geduld ist nicht seine größte Tugend.“, sagte Quarto augenzwinkernd und erhob sich dann.