[Habitatio] Centurio M' Iulius Sparsus

Marcus Iulius Sparsus
   

Erst 3 mal klopfen, dann 5 mal räuspern, dann 1 mal im Kreis drehen, 1x leise "Salve" rufen, noch 1 mal klopfen. sollte die Türe dann immernoch geschlossen bleiben, solltest du dich 1 mal schnellstens verpissen!

Regeln für diese Centurie:
§1 Der Centurio hat in seiner Unfehlbarkeit immer Recht
§2 Sollte der Centurio einmal nicht recht haben,wird der Notstand ausgelöst und es tritt automatisch §1 in Kraft

Caius Iulius Potitus
Es war der Abend seines zweiten Diensttages. Er war am ersten Abend durch seinen Strafdienst erst sehr spät zurück gekommen und hatte deshalb seinen Oheim nicht mehr aufgesucht. Doch schien es ihm angebracht, als so naher Verwandter endlich einen persönlichen Besuch abzustatten.
So ging er zum Habitatio des Centurios Iulius Sparsus und klopfte kräftig an.
Marcus Iulius Sparsus
Die Klopfreihenfolge wurde nicht eingehalten. Also war es entweder der senatorische Tribun (die Ritterlichen hatten meist genug Humor so etwas einzuhalten) oder einer der Probatii. Und da Potitus noch nicht seinen Willkommensbesuch abgehalten hatte, hatte Sparsus schon eine etwaige Ahnung wer da vor der Tür Stand.

"Ja, herein."

Drinnen saß Sparsus mit einem Becher Wein in der Hand und laß einen Bericht eines Optio Valetudinari, der einen seiner Immunis verarztete. Aufgerissener Unterschenkel, zu viel Dreck in der Wunde, daher bekam er sie wohl auch kaum ordentlich zu. Verdammte Schweinerei sowas.
Caius Iulius Potitus
Potitus trat ein und schloß die Tür hinter sich. "Salve Centurio. Ich wollte als dein Neffe den angebrachten Antrittsbesuch tun." Er kannte seinen Oheim nicht und wußte deshalb nicht so recht, was er sagen sollte.
Marcus Iulius Sparsus
Tja, und das dazu. Da war er nun, sein Neffe. Es musste schon über 10 Jahre her sein, als er ihn zum letzten mal in Hispania gesehen hatte.

"Salve Potitus, mach es dir bequem. Willst du etwas Wein?"