[Habitatio] Centurio Marcus Terentius Lupus

Marcus Terentius Lupus
   
Habitatio Centurionis
Marcus Terentius Lupus




Am Rand des Kasernenblocks der Centuria Prima der Cohors Tertia befindet sich die Kommandatur des Centurio. Sie dient diesem und den Unteroffizieren der Einheit als Wohn- und Arbeitsbereich.

Am äußersten Ende des Kasernenblocks befindet sich ein großer Wachraum, der ständig von einem Soldaten besetzt ist.
Hier haben sich die Soldaten der Centuria an- und abzumelden und können sich an den Aushängen über Diensteinteilungen und ihre Wachzeiten informieren.
Daneben liegt ein Vorratsraum, der außerdem dem Calo (Bursche) des Centurio als Schlafkammer dient, sowie die Schlaf- und Arbeitsräume des Optio, des Tesserarius und des Cornicen.
Im hintersten Teil, der hinter einem kleinen, offenen Innenhof liegt, befinden sich die beiden Privaträume des Centurios: Das Officium und die Schlafkammer.

Das Gebäude ist etwa hüfthoch mit Bruchsteinen gemauert, darüber bestehen die Wände aus gekalktem Fachwerk. Das Dach, das über dem Innenhof eine Aussparung hat, ist mit roten Ziegeln aus der legionseigenen Ziegelei gedeckt.


Lucius Terentius Tullus
Nach einem langen Tag an der Porta trat Tullus an die Pforte zum Habitato seines Verwandten. Er wollte etwas mit ihm reden und hatte sogar etwas Wein dabei. Natürlich selbst gekauft, von dem Geld dass ihm sein Onkel kurz vor der Ankunft im Castellum gegeben hatte.

Er pochte an die Tür