[Habitatio] Unterkunft der Turma Quarto

Lucius Helvetius Corvinus
genauere Beschreibung folgt später


Lage:



Die Unterkunft der Vierten war so angelegt das die Ausgänge der Unterkünfte zu den Stallungen hinzeigte. So das das morgendliche und abendliche Antreten und weiteres zumeist dort statt fand. Der Stall der Vierten war der äußerste was den Vorteil hatte das die Unterkünfte der Calos der Vierten diesen genau gegenüber lagen.
Die Pferde von Corvinus, des Duplicarius und von Senecio hatten jeweils eigene Boxen. In Ihnen war Platz für drei Tiere doch eigentlich hatte keiner von den dreien mehr als 2 darin stehen.
Die Legion beschaffte zwar stets Reservepferde die kaum ausgewachsen gekauft wurden. Doch dies hätte die Stallkapazitäten im Castellum überstiegen so das diese auf einem Gut außerhalb gut eine Meile vom Castellum entfernt untergebracht waren.
Die Pferde der Eques und der Calos waren schließlich in einem großen Stallraum untergebracht der den restlichen Platz in dem Gebäude einnahm.
Auf dem Dachboden befanden sich dann das Futter und Heulager.
Lucius Helvetius Corvinus
Der Lagerpräfekt hatte die Zeit genutzt in der die vierte Turma nicht existiert hatte und die alte Unterkunft der Einheit abreißen lassen.

Corvinus, Senecio, der Duplicarius und seine Männer zogen also in eine nagelneue Unterkunft. Was ja schon mal nicht schlecht war.

Nachdem sie die Unterkunft übernommen hatten und sowohl die Männer den jeweiligen `Zeltgemeinschaften´ zugewiesen hatten als auch die Calo´s in die Unterkünfte ganz am Ende des Blockes eingezogen waren konnten sie sich um das andere Ende kümmern.
Corvinus änderte die normale Raumverteilung ab.. Er selber nahm sich den winzige Raum, ja schon fast eine Zelle, der eigentlich für den Tessarius gedacht war und in dem nur wenig mehr Platz als für eine Pritsche Da er ja bald eine Casa in der Canabae beziehen würde in der er primär wohnen wollte reichte ihm das völlig.
Der Duplicarius nutzte den Raum der eigentlich für das Materiallager vorgesehen war da auch er eine Wohnung in der Stadt in einer Insula hatte wo er primär außerhalb des Dienstes leben würde.
Der Raum der für den Dubplicarius vorgesehen war wurde das Materiallager.
Die drei Räume die eigentlich für den Decurio vorgesehen waren bezog schließlich Senecio da dieser nichts außerhalb des Lagers hatte wo er wohnen konnte.
Lediglich das Officium blieb bei seiner vorgesehenen Verwendung.