Imperium Romanum » Suche » Suchergebnis » Salve, Peregrinus [Anmelden|Registrieren]
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 221 Treffern Seiten (12): [1] 2 3 nächste » ... letzte »
Autor Beitrag
Thema: [Triclinium] Annaeisch-Iulische Kuppeleien
Manius Iulius Avianus

Antworten: 79
Hits: 1.149
RE: [Triclinium] Annaeisch-Iulische Kuppeleien 29.04.2019 14:15 Forum: Domus Iulia


Hü??? Hatte er nicht eben noch gesagt das ihm eher was kleineres vorschwebt? Manius blickte einen Moment verwirrt zwischen den Beiden hin und her. Aber er konnte Gaius jetzt nicht in die Parade fahren. Einmal hatte er ja schon gesagt das er nur eine kleine Cena wollte und kein Fest. Wenn er sich jetzt gegen Gaius stellte sah das nicht nach der Einigkeit aus die er sich für die Familie vorstellte.
„Nun vielleicht eine Feier zu einem der nächsten Festtage? Der Garten ist ja groß genug. “ Warf er dann ein. Er war ja sonst kein Kind von Traurigkeit aber so ein Fest war immer viel Arbeit und das war ja jetzt eher nicht so seins. Aber ganz würde der Kelch wohl nicht an ihm vorbei gehen.
Thema: [Triclinium] Annaeisch-Iulische Kuppeleien
Manius Iulius Avianus

Antworten: 79
Hits: 1.149
RE: [Triclinium] Annaeisch-Iulische Kuppeleien 27.04.2019 09:35 Forum: Domus Iulia


Nun die Geschichte Annaeus Florus war etwas profan für eine Liebesgeschichte. Doch wie man so schön sagte, nichts war unmöglich. Grade vor dem Tempel der Venus mochte es ja wirklich sein das Cupido seinen Pfeil auf den Annaeus angelegt hatte und gegen die Götter war man Macht los. Etwas merkwürdig fand der die Einstellung des Annaeus das Stella ihn ebenfalls lieben sollte. Wenn er sie anziehend fand und sie noch dazu für eine politisch kluge Heirat hielt warum nicht nägel mit Köpfen machen? Für einen Senatorensohn dem es darum gehen sollte wieder Allianzen mit anderen Familien zu schließen sollte das doch im Vordergrund stehen. Doch Manius der selbst auch nicht immer rational war und nicht im Ruf stand die klügsten und überlegtesten Entscheidungen zu treffen, war hier wohl der Falsche um eine stränge Beurteilung darüber zu treffen. Als Gaius die Worte Patria potestas aussprach hörte er sich und alle anderen hörten es auch, genervt tutela legitima.“ sagen. Er hasste Iuris und noch mehr hasste er Klugscheißerei darum war es ihm erstens unfassbar leid das ihm dieser Begriff gleich eingefallen war und zweitens mehr noch das er den Drang es auszusprechen nicht herunter hatte Kämpfen können. Allerdings hatte auch er keine Ahnung wer der Tutor von Sella war.

Darum stand er auf und reichte dem Annaeus einen Weinbecher nach dem er wieder nach dem Sklaven geschnipst hatte. „Nun werter Annaeus, wie mein Onkel schon sagte ich denke auch das eine Cena wirklich das passendere wäre. Zumal in zwei drei Wochen möglicher weiße auch mein Vater wieder in Rom sein könnte. Was hellst du von dem Vorschlag?“ An Gaius gerichtet sagte er. „Ich denke es wäre etwas merkwürdig wenn wir nicht dabei wären aber wir sollten es vielleicht nicht zu groß werden lassen. Es sind schon drei Frauen und zwei Männer vielleicht sogar drei wenn mein Vater bis dahin wieder da ist. Eine Essen zu sechst erscheint mir eine ausgeglichene Runde, Verwandte einzuladen ist nie verwerflich.“ Immerhin war Er und Gaius mit dem Annaeus verwandt da war ein Cena sehr unverfänglich. Zumal es ihm lieber war ein wirklich Erwachsener würde die Sache noch mal in Augenschein nehmen.
Thema: [Triclinium] Annaeisch-Iulische Kuppeleien
Manius Iulius Avianus

Antworten: 79
Hits: 1.149
RE: [Triclinium] Annaeisch-Iulische Kuppeleien 26.04.2019 18:11 Forum: Domus Iulia


Wieder ein mal hörte Manius erst mal zu, den er selbst kannte den Annaeus und auch die äußeren Umstände die zu der Lange hier geführt hatten nur in groben Zügen.
Er setzte sich also erst mal auf eine der Klinen und schnippte nach einem Sklaven der ihm einen Becher Wein bringen sollte. Dann trank er durstig und hörte er sich die Geschichte an.
So also Servilia Gemina hatte das kleine Treffen gecrasht und die beiden Betroffenen hatten eigentlich keine Gelegenheit um sich näher zu kommen. Einerseits war so alles wo raus hätte Gerede entstehen können schon mal vom Tisch. Hm er war also schon voll auf Stella eingestellt und hatte sich schon auf eine der Iulii Damen eingestellt. Wie hatte er diese Entscheidung getroffen Manius wüsste nicht wie er sich für eine Frau entscheiden sollte. Er hatte sich sicher schon mal zu einer besonders hübschen Sklavin oder einem Mädchen hingezogen gefühlt aber so wie der Annaeus das sagte klang das nicht nach Begierde.
Thema: [Subura] Liberalia in der Nähe der Porta Sanquaris
Manius Iulius Avianus

Antworten: 16
Hits: 238
RE: Liberalia von der Porta Sanquaris zum Tempel der Tellus 23.04.2019 22:29 Forum: Roma


Potitus konnte nicht anders er musste einfach grinsen den er Fand Salonia einfach lustig. Wenn man die dabei hatte war das meist ein Garand dafür das das ganze auf jeden Fall nicht langweilig wurde. „Ja ja traurig nicht war. Wir sind aber wirklich ohne euch Frauen nicht lebensfähig.“ Kommentierte er mit einem breiten Grinsen im Gesicht. Dann winkte er abwertend ab. „Nun Titus wird von seinem Vater immer weiter in die große Kariere gestriezt.“ Bei dem Ärmsten war fast schon Hopfen und Malz verloren den bei dem kam der Spaß nur noch ganz hinten wenn man so wollte.
Darauf das sie die Kleider tauschen sollten zuckte er nur mit den Achseln. Das Manius die kleine sausen lassen würde um mit Salonia und der Aurelia weiter zu ziehen da hatte er keine Zweifel.

Zu schade dachte Manius die kleine Schusterstochter hätte er gern heute vernascht aber da Damen zugegen waren und Potitus offensichtlich beschlossen hatte sich hier einzuhaken, da konnte er wohl kaum hier bleiben. An die Horatia sagte er. „Ich weiß nicht was du gegen meinen feinen Zwirn hast. Doch wir werden uns in eure verlässlichen Hände begeben.“ Wie so oft schwang der Schalk mit wenn er sprach.

Oh die Aurelia sollte ihn einkleiden das konnte ja witzig werden. Da war Er ja mal gespannt.
An die Aurelia gewandt sagte er mit fröhlicher Stimme. „Nun wir beeindrucken Diese eben auch mit unseren großen Herzen. Darum liegen sie uns in Scharen zu Füßen.“ Er fasste sich mit der einen Hand auf sein Herz und legte die andere an die Stirn deutet eine kleine Ohnmacht an.
„Auf auf also und lasst uns beginnen bevor die werte Aurelia den Mut verliert und es nicht mal versuchen mag.“ Manius grinsend wieder und ging voraus.
Thema: [Subura] Die neue Station
Manius Iulius Avianus

Antworten: 88
Hits: 1.996
RE: Die neue Station - [die WEIHUNG] - Dienstherr und Trio 23.04.2019 20:24 Forum: Roma


Natürlich ging das runter wie das beste Öl das man kaufen konnte wenn der Dienstherr so zufrieden mit einem war. Grade wenn man die Ansprüche des Vaters nur selten erfüllen konnte. Manius war geschmeichelt und grade das bestärkte ihn darin bei diesem Tirocinium Fori sein bestes zu geben so das der Claudius zufrieden mit ihm sein würde. „Du ehrst mich, ich danke dir. Natürlich werde ich dich gern begleiten.“ Sagte er mehr als Freudig und schloß sich dem Consular an und ging zur Tribüne.

Auf dem Weg dort hin begegnete ihnen der Centurio Octavius den der schon vom letzten Mal kannte. Als dieser den Consular, der ja sein militärischer Vorgesetzter war ansprach, ohne vorher die rechte Faust auf die linke Brust zulegen und dann den Arm mit flacher Hand auszustrecken, sondern den Consular einfach so vertraut anzusprechen, zog er wie so oft die rechte Augenbraue nach oben. Er sagte aber nichts den er hatte keine Ahnung wie die beiden zu einander standen und es stand ihm auch nicht zu einen Centurio wegen des wegglassens des Grußes zu tadeln.

Als das Gespräch beendet war trat er an das bereitgestellte Becken und streifte die Sandalen ab und wusch sich Hände und Füße. „Möge dieses Wasser alle Unreinheit von meinem Körper waschen, wie das Verwandeln von Blei in Gold. Reinige den Verstand. Reinige das Fleisch. Reinige den Geist. So ist es.“ Murmelte er in gewohnter Manier, den auch wenn ihm nie so wie seiner Schwester daran gelegen hatte. War auch er im Haus eines Auguren aufgewachsen und auch wenn diese keine öffentlichen Opfer zu vollziehen hatten. Kannte Manius sich natürlich mit dem kultischen aus. Dann folgte er dem Consular weiter nach oben und er hörte die Worte des Consulars um die Genii Loki zu besänftigen.
Thema: [Subura] Die neue Station
Manius Iulius Avianus

Antworten: 88
Hits: 1.996
RE: Die neue Station - [die WEIHUNG] - Dienstherr und Trio 21.04.2019 08:44 Forum: Roma


Wie besprochen war Manius damit beschäftig Botengänge zu erledigen den das Verstand sich von selbst. Er war also erst mal los und hatte eine ihm durch seinen Vater bekannte Musikertruppe geordert. Diese waren in gewohnter Manier auch schon da um ihren Aufgaben nach zu kommen, hielten sich aber bekanntlich eher im Hintergrund auf da sie ja nur eine Nebenrolle bei dem Opferspielten. Auch wenn diese natürlich nicht unwichtig war. Heute waren die Musiker die tibicines mit der obligatorischen Doppelpfeife ausgestatte.
Da seine Schwester die Aeditua in der Familie war hatte er ihr das überlassen was eine Aeditua eben so zu tun hatte. Und augenscheinlich hatte sie das auch getan den auf Aviana war Verlass in diesen Dingen den sie nahm ihre Aufgaben in der Regel sehr ernst. So waren ministri und popae genau so dar wie ein mit Silber beschlagener, klappbarer foculus. Sa fast wie ein kleiner Reisealtar aus. Wo hatte sie Den denn nun wieder her. Auf dem foculus stand ein kleiner Gefäß in dem Kohle Stückchen glimmten in die man dann den Weihrauch streuen konnte. Vermutlich aber hatte einer der ministri das Gefäß in dem sich der Weihrauch befand. Sehen konnte in Manius aber grade nicht aber er verließ sich darauf das seine Schwester das alles organisiert hatte. Das war ja schließlich ihr Job.

Manius selbst der sich da der Claudius sein Dienstherr war und er sich damit zur Opfergemeinde Zählte in eine schlichte weiße Tunika geworfen und auch nur Sandalen angezogen die er schnell abstreifen konnte um dann für das Opfer barfuß zu sein.
Dann ging er zum Claudius. „Salve Consular Claudius. Ich hoffe das alles deine Zufriedenheit trifft. Mit dem Wetter haben uns die Götter ja schon mal beschenkt.“ Begrüßte er seinen Dienstherren.
Thema: [Subura] Die neue Station
Manius Iulius Avianus

Antworten: 88
Hits: 1.996
RE: Die neue Station - Vorbereitung für die Weihung 15.04.2019 18:56 Forum: Roma


Ja dann schien alles klar zu sein Baukommission allso das klang doch schon mal sehr wichtig. Manius grinste leicht bei dem Gedanken. „Nein keine Fragen.“ Sagte auch Er knapp.
Dann aber kam Gaius und meldete sich zum Dienst? Manius zog in gewohnter Manier die Augenbraue nach oben. Warum hatte Gaius nichts gesagt das er sich hier ebenfalls mit dem Claudius treffen wollte, sie hätten doch zusammen herkommen können? Oder hatte Manius das Ganze gestern Abend selbst nicht erwähnt? Er war da nicht so sicher. „Ähm Salve Gaius....“ Kam es etwas verwirrt von Manius. Dann aber versuchte er sich wieder in den Anschein der Professionalität zu hüllen. „Ja ähm also der Bauplatz .... ja ähm die Geister des Ortes müssen zunächst besänftigt werden.
Es wird ein Opfergeben ich besorge die Musiker und den Weihrauch, den Foculus, die Opferschale und die Musiker. Außerdem frage ich meine Schwester ob sie beim Opfer unterstützt.“
Erklärte er erst mal die Sachen die ihn betrafen. Was das Opfertier anging ging er davon aus das der Claudius das selbst besorgte und auch Opferhelfer kannte, die er dafür einspannen würde. Sonst hätte er ja danach gefragt. „Und wie der Consular schon gesagt hat. Es muss sich um die Absicherung gekümmert werden. Der Centurio Octavius wird dich unterstützen.“ Auch wenn Manius nicht mit Ärger rechnete den ein Opfer hieß immer billiges oder gar kostenloses Fleisch das an die Armen gegeben wurde. Auch war das ganze immer ein Specktakel das Ablenkung vom Alltag versprach warum sollte es da Ärger geben.

Sim-Off: Wie machen wir das jetzt?
Ich schlage einen kleinen Zeitsprung vor so das wir am Tag des Opfers weiter machen können.
Thema: [Cubiculum] Gaius Iulius Caesoninus
Manius Iulius Avianus

Antworten: 55
Hits: 941
RE: Während des Wartens 11.04.2019 20:43 Forum: Domus Iulia


Na blieb zu hoffen das das auch wirklich so blieb mit dem das es keiner mit bekam. Aber wer sollte sich schon dafür interessieren?
Als Gaius dann meinte das es nun wohl langsam Zeit wurde wieder zurückzukehren zuckte er mit den Schultern und folgte ihm.
Thema: [Triclinium] Annaeisch-Iulische Kuppeleien
Manius Iulius Avianus

Antworten: 79
Hits: 1.149
RE: [Triclinium] Annaeisch-Iulische Kuppeleien 11.04.2019 20:39 Forum: Domus Iulia


Aus dem Zimmer kommend war immerhin noch Zeit sich zu unterhalten. Als Gaius dann danach fragte warum er glaubte das sein Vater ihm mehr traute als sich zog er die recht Augenbraue hoch wie so oft und sah ihn von der Seite an. „Wie oft bist du schon von den Urbaniciani besoffen an der Porta abgeliefert worden? Vater meint ich sei verantwortungslos und leichtsinnig und im Grunde hat er recht. Ich denke oft nicht sonderlich gründlich nach bevor ich was mache. Wusstest du das ich mal in Ostia ins Hafenbecken gesprungen bin?“

Im Triclinium angekommen sah er sich wie Gaius um und bemerkte die Beiden und natürlich die Servilia die er flüchtig kannte. Zum einen war sie eben mit Iulius Iuvenalis verheiratet gewesen. Der war wie Proximus Magistrat in Misenum gewesen und da sie schon als Kinder oft da gewesen waren kannte man sich eben und dann hatte sie mit Phoebe schon eine Weile hier im Haus gewohnt bevor er mit seinem Vater verreist war. „Salve Servilia. Ich bin erfreut dich wieder zu sehen.“
Thema: [Cubiculum] Gaius Iulius Caesoninus
Manius Iulius Avianus

Antworten: 55
Hits: 941
RE: Während des Wartens 11.04.2019 18:57 Forum: Domus Iulia


Bei den Ausführungen von Gaius musste Manius laut prusten. Denn er konnte sich das einfach nicht verkneifen, den mit blöden Ideen, ja da kannte er sich aus. „Wem sagst Du das.“ Sagte er und schlug Gaius anerkennend leicht auf die Schulter. Denn eigentlich war er für solche dummen Ideen in diesem Haus zuständig.
Das die Tugend der Dame nicht zur Diskussion stand das konnte er nicht beurteilen, denn er kannte sich ja im Grunde nicht. Da gab es solche wie seine Schwester und es gab solche wie die Horatia.
„Nun das kann ich nicht beurteilen ich kenne sie ja nicht. Da werd ich mich wohl auf dein Urteil verlassen müssen. Ich sage nur das es merkwürdig aussieht.“

Als Gaius dann mit seinem Vorschlag einverstanden war, war die Sache auch schon so gut wie geritzt. Immerhin war das eine sehr gute Ausrede. Das es auch noch fast stimmte machte die Sache nur noch um so besser. „Hm er wird bald kommen schätze ich und kannst ihn fragen. Ich denke er vertraut dir da mehr als mir.“
Thema: [Atrium] L.I.Centho & sua familia
Manius Iulius Avianus

Antworten: 47
Hits: 1.860
RE: Die Rückkehr des Hausherren. 10.04.2019 20:32 Forum: Domus Iulia


Auch Manius war die äußerst eigenwillige Witwe seines Verwandten Iuvenalis schon mehrfach auch unangenehm aufgefallen. Sein Verwandter Iulius Iuvenalis war sicher nicht der arme Mann von der Straße aber auch kein so reicher Mann gewesen. Nun sicher hatte er es in Misenum zu einigem gebracht, wenn auch nicht unter die Decurionen. Darum war Manius recht verwundert mit welcher Selbstverständlichkeit die Frau die Sklaven seines Vaters und die von Onkel Markus hier herum scheuchte. Doch hatte er beschlossen das auszusitzen und es Phocylides der bei seinem Vater hohes Ansehen genoss, zu überlassen das ganze an seinen Vater weiter zu tragen. Zumal diesem, dem ja die eigentliche Führung des Haushaltes oblag und der von der Servilia wohl nicht so behandelt wurde.
Hier und jetzt schon mal nicht den er hatte mit seiner Schwester zusammen ihren Vater zu begrüßen und als dieser herein kam. Er war der erste der begrüßt wurde und das erleichterte ihn irgendwie denn er hatte befürchtet das sein Vater Aviana als erstes in die Arme schließen würde. „Herzlich willkommen Vater, ich freue mich auch dich wieder zu sehen.“ Sage er nach dem sein Vater ihn nun begrüßt hatte. Aber gut was anderes hätte er auch sonst sagen können.
Thema: [Subura] Die neue Station
Manius Iulius Avianus

Antworten: 88
Hits: 1.996
RE: Die neue Station - Vorbereitung für die Weihung 10.04.2019 19:56 Forum: Roma


Nun da sich der Centurio bereit erklärte das er das mit dem Ausrufer und den Anschlägen übernehmen würde waren die Aufgaben so weit verteilt. so weit er es überblicken konnte. „Dann schneit das ja so weit geklärt zu sein.“ Stellte er fest denn zumindest was diesen Bereich anging schienen alle Unklarheiten beseitigt. Das Opfertier würde der Claudius als erfahrender Opferherr wohl sicher selbst aussuchen. Er zog also eine kleine Tabula aus dem Bausch seiner Tunkia und machte sich schnell einige Notizen. Denn eines hatte er in der Zwischenzeit auch verstanden. Wer mit so wichtigen Männern arbeitet sollte möglichst in Stichpunkten mitplotten um nicht was zu vergessen und dann wie ein Anfänger dazustehen.
Thema: [Cubiculum] Gaius Iulius Caesoninus
Manius Iulius Avianus

Antworten: 55
Hits: 941
RE: Während des Wartens 07.04.2019 21:06 Forum: Domus Iulia


Hm nun war es an Manius erst mal zuzuhören und sich ein Bild von der Situation zu verschaffen. Es schien ja grade zu, dass er grade im richtigen Moment verschlafen ins Triclinium gekommen war. Dann faste er sich ans Kinn und überlegte. „Aber wäre es nicht besser gewesen einfach eine Cena zu geben und ihr den Korbstuhl neben seiner Kline anzuweisen. So hätten sie sich langsam kennenlernen und unterhalten können. Ohne das sie jetzt mit einem ihr nicht verwandten Mann alleine im Triclinium ist. Das sieht irgendwie komisch aus für eine ehrbare Frau.“ Das mittlerweile eine Anstandsdame vor Ort war konnten er und Gaius ja nicht wissen.
Aber gut jetzt war es wie es war und da galt es das Beste draus zu machen.

„Nun ähm ich könnte eine wichtige Botschaft von meinem Vater für dich haben. Das wird sie ja wohl nicht hinterfragen. Immerhin komme ich grade von ihm und du bist sein Neffe und pupillus. Wir könnten sagen Du willst ein Geschäft gemachen und wolltest sein Einverständnis.“ Schlug er vor ohne zu wissen das Gaius grade eine Hühnerfarm gekauft hatte, wofür er die Zustimmung seines Vaters eigentlich brauchte.
Thema: Ein Tag in der Therme
Manius Iulius Avianus

Antworten: 43
Hits: 2.276
Wieder ein Nachmittag in der Therme 07.04.2019 10:03 Forum: Thermae Agrippae


Wieder ein mal war Manius in der Thermae es war früher nach Mittag, die Badezeit der Männer. Zwar hatte die Villa seines Vaters ein eigenes Bad aber hier waren doch mehr Menschen und man konnte auch mal Würfeln oder mal Ringen wenn man wollte. Jetzt lag er aber erst mal im Tepidarium und wurde von einem der Badesklaven massiert. So lag der erst mal genüsslich da und ließ sich durchkneten. Das heute noch ein alter Freund auftauchen würde konnte er in des nicht ahnen und so döste er so vor sich hin.

Sim-Off: reserviert für Titus Octavius Metellus
Thema: [Atrium] L.I.Centho & sua familia
Manius Iulius Avianus

Antworten: 47
Hits: 1.860
RE: Die Rückkehr des Hausherren. 07.04.2019 09:41 Forum: Domus Iulia


Wie in den Vortagen mi seiner Schwester besprochen hatte er die Sklaven informiert und den anderen Bewohnern des Hauses gesagt das der Hausherr bald zurück sein würde. Und das sie sich im Haus bereit halten sollten um diesen gebührend zu empfangen. So war der große Stuhl der sonst nur zu den salutatio seines Vaters oder von Onkel Marcus im Atrium stand heute wieder hier aufgebaut worden und stand in einer Linie vom dem vestibulum über das impluvium am Ende des Atriums. Die Familie stand flankierend an den Längsseiten des impluvium nur Manius und Aviana standen als Kinder des Hausherren nebeneinander vor dem impluvium um ihren Vater als erste zu begrüßen.
Thema: [Subura] Liberalia in der Nähe der Porta Sanquaris
Manius Iulius Avianus

Antworten: 16
Hits: 238
RE: Liberalia von der Porta Sanquaris zum Tempel der Tellus 06.04.2019 17:44 Forum: Roma


Potitus war nicht verwundert über die Antwort der Horatia. Sie gab sich nie mit den niederen Standen ab. Er und die Anderen nutzen solche Gelegenheiten mal recht ungezwungen zu sein. Den das Korsett des Geldesadels war zwar kein unangenehmes aber es mal für einen Tag nicht tragen zu müssen hatte durchaus was. Ihm war aber auch klar das es für sie als Männer deutlich leichter war, als für Frauen höheren Standes. „Nun Horatia wir sind bereit gerettet zu werden. Was nun Aemilius und Maelius angeht der Erste ist bei einem Vetter in Narbo und der Zweite leider in der Taberna dort hinten abhanden gekommen.“ Den Servius hatten sie schon seit einer Stunde nicht mehr gesehen aber er war zuversichtlich das der gleich wieder auftauchen würde.


In Horatias Richtung blickend zupfte er spielerisch an seiner Tunika. „Etwas abgetragen vielleicht aber nicht so schlecht wie man meinen mag.“ Sagte er fröhlich an die lustige Hortia gerichtet. „Aber ich schließe mich Potitus gern an. Gegen eine Errettung durch euch hätten wir natürlich nichts einzuwenden.“ Immerhin klang das nach einem Falerner der da ins Haus winkte.

„Nun das bräuchten wir auch nicht aber es erleichtert die Sache doch ungemein.“ Sagte Manius grinsend an die Aurelia gewandt. Das sie ihn so kühl behandelte war er schon gewöhnt, dass lag wohl an den Einflüsterungen seiner Schwester. Auch wenn sie, als sie seinen Namen noch nicht gekannt hatte nett und aufgeschlossen gewesen war. Na ja da war wohl nichts mehr zu machen und deshalb zerbrach er sich auch nicht den Kopf darüber.
Thema: [Subura] Die neue Station
Manius Iulius Avianus

Antworten: 88
Hits: 1.996
RE: Die neue Station - Vorbereitung für die Weihung 05.04.2019 21:06 Forum: Roma


Nun da schien der Consular mal wieder Vollgas zu geben den er verschwendete auch hier keine Zeit mehr sondern begann sogleich mit der Arbeit.

So also die Weihe des Bauplatzes da brauchte man wohl einen Auguren aber das wusste der Claudius wohl selbst. Das er seinen Vater schon dazu angefragt hatte wusste er nicht den Aviana hatte ihm auch diese Information unterschlagen und auch das sie den Brief schon weitergeleitet hatte. Nun da er aus dem religiösen Teil der Familie Stammte war das mit den Musikanten und dem Drumherum kein Problem für ihn. „Nun Musiker für religiöse Feiern kenne ich die kann ich beauftragen. Auch das mit dem Weihrauch und dem Foculus und der Opferschale sollte kein Problem sein.“ Immerhin war seine Schwester eine Priesterin. „Ich könnte auch meine Schwester fragen ob sie dich unterstützen würde, sie ist immerhin eine Priesterin.“ Bot er an den wozu war die Familie den da wenn man sie nicht einspannen konnte. Da er als Tiro fori bewehren wollte hatte er so glaubte er schon mal gut vorgelegt aber er hakte noch mal nach. „Was meinst du sollten wir an den Wänden werben oder meinst du eine Information durch den Ausrufer wird reichen?.“
Thema: [Atrium] L.I.Centho & sua familia
Manius Iulius Avianus

Antworten: 47
Hits: 1.860
RE: Bruder und Schwester. 05.04.2019 20:21 Forum: Domus Iulia


Oh wohl er immer noch angefressen war, dass seine Schwerster den Brief bekommen hatte. Ging er nicht weiter darauf ein, den scheinbar stand wirklich nur noch belangloses Zeug in dem Brief. Das machte die Sache zwar nicht besser aber es erklärte den Umstand zumindest ein bisschen. Ob wohl er sich auch über einen Gruß von seinem Vater und seinem kleinen Bruder gefreut hätte. „Nun gut was werden wir also tun?“ So viel vorzubereiten war ja schlicht nicht, außer das man den Sklaven sagte das ihr Herr wieder kam und das die Zimmer wieder hergerichtet werden würden.
Thema: [Subura] Die neue Station
Manius Iulius Avianus

Antworten: 88
Hits: 1.996
RE: Die neue Station - Vorbereitung für die Weihung 02.04.2019 19:03 Forum: Roma


Nun der Consular schien da in der Tat ein Problem haben internaart mit seiner Truppe gehabt zu haben. Er wusste nicht worum es ging aber er hatte die Befehle des Centurio auch nicht gehört, auch wenn er in diesem Fall nicht darauf geanchte hatte. Da er aber schon ein Tribunal bei der zweiten Legion abgeleistet hatte und nicht völlig unerfahren war, wagte er für sich die Behauptung das er sie wahrgenommen hätte. „Nein Consular Claudius ich habe es auch nicht gehört.“ Sagt er nicht nur um dem Consular Recht zu geben, sondern völlig ehrlich.
Thema: [Atrium] L.I.Centho & sua familia
Manius Iulius Avianus

Antworten: 47
Hits: 1.860
RE: Bruder und Schwester. 31.03.2019 20:37 Forum: Domus Iulia


Was sollte das denn nun wieder der Brief ging an seine Schwester und nicht an ihn? Manius war schon ein wenig enttäuscht darüber das sein alter Herr seiner Schwester offenbar mehr Vertrauen entgegen brachte als im. „Also nicht mehr als das wir seien Ankunft vorbereiten sollen?“ War ja schon etwas knapp wenn man es so betrachtete. Kein Gruß kein Bericht vom keinen Tiberius. Oder Aviana enthielt ihn das aus irgend einem Grund vor. Aber warum sollte sie das tun? Ein Schlechtes Verhältnis zu seiner Zwillingsschwester konnte man ihm wirklich nicht unterstellen. Nein eigentlich war ihr Verhältnis immer recht gut. Aber grade nagte die Eifersucht etwas an ihm. Immerhin war er der älteste Sohn seines Vaters und auch noch älter als Aviana, wenn auch nur ein paar Minuten.
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 221 Treffern Seiten (12): [1] 2 3 nächste » ... letzte »
Homepage des Imperium Romanum  |  Impressum
Powered by: Burning Board 2.3.6 © 2001-2003 WoltLab GmbH