Imperium Romanum » Suche » Suchergebnis » Salve, Peregrinus [Anmelden|Registrieren]
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 2.412 Treffern Seiten (121): [1] 2 3 nächste » ... letzte »
Autor Beitrag
Thema: Das Untersuchungszimmer im Valetudinarium
Narrator Italiae

Antworten: 8
Hits: 58
RE: Das Untersuchungszimmer im Valetudinarium Gestern, 20:40 Forum: Castra Nautica


Bei dem einen der beiden Rekruten regte sich bald der richtige Arm, was der Capsarius jedoch zunächst nicht kommentierte. Stattdessen blickte er erwartungsvoll in Richtung des anderen, ob dieser die Anweisung auch gehört hatte.
Thema: [Luperci] Casa Lupae
Narrator Italiae

Antworten: 58
Hits: 1.076
RE: Die Lose des Lupercus Gestern, 20:38 Forum: Pietas et Cultus



Gnaeus Nasidius Verax

Nachdem Verax einmal den ganzen Kreis abgeschritten war, besaß danach jeder ein Stäbchen. Nun würde es sich weisen wer ihm nachfolgen würde. Noch einmal sah er reihum in die Gesichter seiner (bald ehemaligen) Kameraden.

"Männer! Nun wird es sich weisen! Wen auch immer das Schicksal gewählt hat, er wird der nächste Anführer der Luperci sein, eine große Ehre und viel Verantwortung, die einem damit die Götter aufladen! Wer auch immer es sei, dem sei gesagt, dass großes auf ihn wartet! Der Magister Lupercorum ist Anführer und Leitwolf jenes Rudels das die Luperci zusammen bilden. Er muss stets mit fester Hand stark und entschlossen führen, oder das Rudel ist zum Untergang verdammt. Unsere Zwecke sind heilig und ich erwarte, dass der nächste Magister die Ursprünge und die Funktion dieses Kollegiums genauso achtet und wertschätzt wie ich es stets getan habe. Daher ermahne ich auch alle anderen unter euch, haltet stets zusammen und haltet unsere Werte hoch! Verstoßt Männer, die es nicht wert sind sich als Wolf des Lupercus zu bezeichnen und überprüft den Magister fortwährend auf seine Würdigkeit gegenüber seines Amtes, so wie ihr es auch mit mir getan habt. Schwache Männer haben an der Spitze nichts zu suchen, nirgendwo! Doch lasst uns nun herausfinden wie jetzt der Name meines Nachfolgers lautet und auf wen in Zukunft alle Augen gerichtet sein werden. Öffnet eure Hände!"

Sim-Off: Das Los hat den Lupercus Gaius Iulius Caesoninus erwählt.
Thema: Das Untersuchungszimmer im Valetudinarium
Narrator Italiae

Antworten: 8
Hits: 58
RE: Das Untersuchungszimmer im Valetudinarium 05.07.2020 20:21 Forum: Castra Nautica


Der Capsarius wiederholte das Prozedere noch einige Male, bevor der Sehtest bei beiden als erfolgreich bestanden notiert wurde. "Schön, schön, schön", murmelte der Capsarius dann vor sich hin. "Kommen wir zum Hörtest. Dort stehen bleiben bitte", wies er die jungen Männer an, um weiterhin ein möglichst große Distanz zu wahren. Dann sprach er besonders leise, als er die nächste Anweisung erteilte. "Der linke von euch beiden hebt jetzt bitte seinen linken Arm und der rechte seinen rechten Arm."
Thema: Das Untersuchungszimmer im Valetudinarium
Narrator Italiae

Antworten: 8
Hits: 58
RE: Das Untersuchungszimmer im Valetudinarium 29.06.2020 21:35 Forum: Castra Nautica


Sowohl Arzt als auch Capsarius waren anwesend und schienen beide mit eher langweiligen Arbeiten beschäftigt zu sein, denn sie blickten schnell auf, grüßten freundlich zurück und schienen erfreut über die Abwechslung zu sein. Der Capsarius erhob sich sogleich von seinem Platz, nahm dem potenziellen Rekruten die Tafel ab, reichte sie an seinen Vorgesetzten weiter und griff nach einer Messlatte, die an der Wand lehnte. "Einmal gerade hinstellen, bitte. Danke. Fünf Fuß und... bes. Passt", verkündete er das Ergebnis der Messung. Gerade als er die Messlatte wieder wegräumen wollte, kam ein zweiter Mann herein, der ebenfalls untersucht werden sollte. "Oh, salve, heute ist ja hier was los. Komm', machen wir sofort mit. Gerade hinstellen, bitte. Das sind knapp sechs Fuß. Fünf und deunx, um genau zu sein. Danke."

Damit stellte er die Messlatte endgültig zur Seite, blieb dann aber an der Wand des Raumes stehen. "Bitte einmal an die andere Seite des Raumes stellen und zu mir gucken. Wie viele Finger halte ich hoch?" Direkt an der Wand und nicht gerade an der hellsten Stelle des Raumes hielt er drei Finger nach oben.
Thema: Rekrutierungsbüro
Narrator Italiae

Antworten: 16
Hits: 128
RE: Rekrutierungsbüro 24.06.2020 20:26 Forum: Principia


Zitat:
Original von Hegetor
Präzise nahm der Soldat meine Daten auf. Mich beeindruckte das etwas. Allerdings war mir klar, dass die Macht Roms auf der soliden Auswahl seiner Truppen fußte. Eine umfängliche Information über die Bewerber und deren Fähigkeiten war hierfür logischer Weise von großer Bedeutung. Gewissenhaft beantwortete ich daher die Nachfragen. Schließlich wollte ich ja auch nicht unnötig an den Rudern sitzen oder irgendwelche Geschütze bedienen. Der Deckdienst war das Ziel. Dazu mussten diese Leute wissen, was ich kann.
Ja! Schreiben und rechnen kann ich auch ganz gut. Denke ich zu mindest. Ihr könnt mich ja testen, wenn ihr wollt.
Ließ ich den Solden wissen. Immerhin ist die Einschätzung „ganz gut“ eine persönliche subjektive Einschätzung.

Der Soldat quittierte die Einschätzung mit einem Nicken und hielt sie auf der Tafel fest. Für eine Überprüfung war er nicht zuständig. "Erst einmal wirst du überhaupt auf Tauglichkeit untersucht. Dazu musst du ins Valetudinarium. Das ist das Gebäude hier gleich neben der Principia." Mit einer Geste deutete er in die passende Richtung. "Dort am Eingang links ins Untersuchungszimmer. Nimm diese Tafel hier mit und bringe sie danach wieder mit zurück. Und nicht trödeln."
Thema: Rekrutierungsbüro
Narrator Italiae

Antworten: 16
Hits: 128
RE: Rekrutierungsbüro 24.06.2020 20:22 Forum: Principia


Zitat:
Original von Thales
"Ich entstamme den Hippeis. Da ich nur durch Leistung und nicht durch meinen Stand Anerkennung erhalten möchte, ziehe ich die Classis Misensis der Classis Ravennas vor." Thales hielt es für wichtig, seine Beweggründe zu erläutern, bevor er die weiteren Fragen beantwortete. "Meine Eltern sind der Händler und Demagoge Markos und seine Frau Phoibe. Mein erlernter Beruf, wenn man es so nennen möchte, ist der eines Philosophen. Genauer gesagt bin ich Naturphilosoph und Mathematicus. Und nur, um der Frage vorzubeugen: Ja, natürlich könnte ich das Leben der Oberschicht genießen, aber ich wähle die Mühen der Classis. Denn ich bin davon überzeugt, dass man nicht einfach die Früchte der Pax Romana genießen sollte, sondern auch seinen Beitrag leisten sollte. Ich bin der dritte Sohn meines Vaters. Ich denke, das sollte mich selbst zum Beitrag der Polis machen."

"Jaaa, wie auch immer", antwortete der Soldat betont langgezogen. Reden schien der Mann zu können, also nahm er ihm den Philosophen problemlos ab. Die Gründe für die Meldung hatten ihn wiederum nicht zu interessieren, solange sie nicht ehrlos waren. Also machte er seine Notizen fertig und blickte dann wieder auf. "Du nimmst jetzt diese Tafel und gehst zum Valetudinarium. Dort meldest du dich im Untersuchungszimmer, gleich links vom Eingang. Danach kommst du mit dieser Tafel wieder her. Verstanden?"
Thema: Das Untersuchungszimmer im Valetudinarium
Narrator Italiae

Antworten: 8
Hits: 58
Das Untersuchungszimmer im Valetudinarium 24.06.2020 20:18 Forum: Castra Nautica


Das Valetudinarium der Castra war ein kleines Gebäude gleich neben der Principia. Nicht zu vergleichen mit den großen Gebäuden gleicher Funktion in einem Legionslager, aber der Stützpunkt war ja auch insgesamt deutlich kleiner. Hinter dem Eingangstor gab es links und rechts je eine Tür und die linke davon führte in den Raum, in dem kleinere Untersuchungen vorgenommen wurden. Dazu gehörten auch die Untersuchungen der Rekruten, die sich der Musterung unterzogen. Ein Capsarius war hier praktisch immer anwesend und wenn es nicht gerade Notfälle im Lager zu versorgen gab, dann auch ein Arzt.
Thema: Rekrutierungsbüro
Narrator Italiae

Antworten: 16
Hits: 128
RE: Rekrutierungsbüro 20.06.2020 13:38 Forum: Principia


Zitat:
Original von Hegetor
Ich musste ein wenig schmunzeln. Ortschaft? Dieser Soldat ist wohl noch nie im freien Germanien gewesen. Hier war wohl etwas Aufklärung notwendig. Etwas süffisant antwortete ich: Ortsname? Wie wäre es mit Fischerhütte 12?! Spaß bei Seite. Im freien Germanien gibt es nur wenige wirkliche Orte. Eher sind es kleine Dorfgemeinschaften. Wir bewohnen eine einzelne Fischerhütte am Rhenus. Man ist so schneller am Fisch. Sie liegt in der Nähe von Vetera auf der anderen Flussseite. Was wollte man noch wissen? Ich hielt kurz inne. Ach ja die Namen meiner Eltern. Sie heißen Siegfried und Helga.
Wieder blickte ich dem Soldaten auf die Finger und wartete gespannt auf die nächste Frage. Doch da...!
Entschuldige Kamerad! Mein Vater schreibt sich mit „d“ nicht mit „t“. Zum Glück konnte man in diesen Tafeln schnell korrigieren.

"Ah, der Teil von Germanien also. Muss einem ja auch gesagt werden", murmelte der Soldat, während er die genauere Herkunft notierte. "Und Lesen kannst du also auch", quittierte er den Kommentar zur Schreibweise der Namen. "Schreiben und Rechnen auch?" Für einen Germanen, der aus einem Dorf ohne Namen stammte, war das mutmaßlich alles andere als eine Selbstverständlichkeit.
Thema: Rekrutierungsbüro
Narrator Italiae

Antworten: 16
Hits: 128
RE: Rekrutierungsbüro 20.06.2020 13:34 Forum: Principia


Zitat:
Original von Thales
Zumindest hatten sie Humor. Thales wusste nur nicht, ob er das für positiv befinden sollte. "Thales, 21 Jahre, aus der Polis Athenai."

Der Soldat schien beeindruckt und belustigt zugleich zu sein. "Aus Athenai? Magst deine Landsleute wohl nicht besonders, dass du dich nicht zur Classis Ravennas gemeldet hast, sondern hier, was? Ist eher selten, dass es uns von hier mal in deine Heimat verschlägt." Wieder grinste er schief, während er die Daten notiert. "Name der Eltern? Bisheriger Beruf? Also deiner, nicht der von deinen Eltern."
Thema: Rekrutierungsbüro
Narrator Italiae

Antworten: 16
Hits: 128
RE: Rekrutierungsbüro 16.06.2020 22:52 Forum: Principia


Zitat:
Original von Thales
Thales trat kurz nach Hegetor ein. Da er noch einige Soldaten sah, die sich mit keinem Rekruten beschäftigten, ging er zum räumlich nächsten Soldaten, der unbeschäftigt schien. "Salve. Die Torwache sagte, ich solle mich hier melden. Ich würde nämlich gerne der Classis beitreten."

"Salve", antwortete der angesprochene Soldat und blickte von seiner Arbeit auf. Zuständig schien er aber nicht zu sein. "Macht der Kamerad dort", erklärte er und deutete auf einen der anderen Soldaten. Jener wiederum schien ohnehin genau damit gerechnet zu haben, denn er griff schon nach einer Wachstafel vom Stapel an der Wand und nach einem Schreibgerät. "Salve", grüßte auch er. "Immer heranspaziert. Jede fünfte Rekrutierung ist gratis." Er grinste schief. "Nur ein Scherz. Hier wird jeder gleich behandelt. Name? Alter? Herkunft?"
Thema: Rekrutierungsbüro
Narrator Italiae

Antworten: 16
Hits: 128
RE: Rekrutierungsbüro 16.06.2020 22:48 Forum: Principia


Zitat:
Original von Hegetor
Ich freute mich sehr. Auch hier wurde ich freundlich empfangen. Kameradschaft schien hier groß geschrieben zu werden. Einer der jungen Soldaten nahm sich meiner sofort an, und stellte mir die ersten Fragen, die wohl schon zur Rekrutierung gehörten. Etwas aufgeregt antwortete ich. Ja, genau. Hegetor heiße ich. Ich komme aus Germanien und war dort Fischer am Rhenus. Manchmal befuhr ich aber auch die Küste der Nordsee. Ich bin inzwischen 20 Jahre alt.
Die Hände in die Hüfte gestemmt, sah ich dem Soldaten beim Schreiben zu. Zum Glück konnte ich soviel schriftliches Latein, dass ich prüfen konnte, ob alles richtig notiert wurde.

Der Soldat schien mit den Antworten zufrieden zu sein. "Das klingt gut", murmelte er vor sich hin, während er Notizen auf der Wachstafel machte. "Geht das mit der Herkunft auch noch etwas genauer? Also Ortschaft und so? Name der Eltern?" Immerhin musste er sicherstellen, dass hier kein entlaufener Sklave vor ihm stand oder ein Hochstapler, sondern tatsächlich ein freier, rechtschaffener Mann.
Thema: Tor zum Stützpunkt (Vor dem Betreten des Lagers bitte hier anmelden!)
Narrator Italiae

Antworten: 14
Hits: 473
RE: Tor zum Stützpunkt (Vor dem Betreten des Lagers bitte hier anmelden!) 12.06.2020 20:59 Forum: Castra Nautica


Der Wachsoldat war sichtlich überrascht, dass sich gleich ein weiterer Rekrut meldete, nachdem er den einen ins Innere des Lagers geschickt hatte. "Hui, ist da irgendwo ein Nest, wo ihr gerade alle geschlüpft seid? Der andere gerade wollte sich auch melden." Der Soldat deutete hinter sich durchs Tor die Lagerstraße entlang. "Siehst du ihn da noch? Der große Zivilist dort. Lauf ihm einfach hinterher zur Principia. Dort hilft dir dann die nächste Wache weiter und sagt dir, wo du das Rekrutierungsbüro findest."
Thema: Rekrutierungsbüro
Narrator Italiae

Antworten: 16
Hits: 128
RE: Rekrutierungsbüro 12.06.2020 20:54 Forum: Principia


Im Rekurtierungsabüro taten mehrere Soldaten Dienst. Keiner war gerade mit einem anderen Rekruten beschäftigt, so dass sich einer sofort um den Gast kümmerte. "Salve. Ja, hier bist du richtig. Einmal her zu mir, bitte." Der Soldat winkte den Mann zu seinem Tisch und schnappte sich eine unbeschriebene Wachstafel von einem Stapel an der Rückwand des Raumes. "Hegetor heißt du also? Herkunft? Alter? Bisheriger Beruf?"
Thema: Tor zum Stützpunkt (Vor dem Betreten des Lagers bitte hier anmelden!)
Narrator Italiae

Antworten: 14
Hits: 473
RE: Tor zum Stützpunkt (Vor dem Betreten des Lagers bitte hier anmelden!) 09.06.2020 20:28 Forum: Castra Nautica


"Respekt!" Von Germania bis nach Italia zu latschen hörte sich weit an. Fand zumindest die Wache, deren Neugier inzwischen auch gestillt war. Darum trat der Soldat leicht zur Seite und zeigte durch das Tor ins Innere des Lagers. "Die Lagerhauptstraße entlang bis zur Principia. Das ist das große Gebäude da hinten. Da bei der Wache melden, die zeigt dir dann das Rekrutierungsbüro. Viel Erfolg."
Thema: Tor zum Stützpunkt (Vor dem Betreten des Lagers bitte hier anmelden!)
Narrator Italiae

Antworten: 14
Hits: 473
RE: Tor zum Stützpunkt (Vor dem Betreten des Lagers bitte hier anmelden!) 06.06.2020 20:56 Forum: Castra Nautica


Zitat:
Original von Hegetor
Weder noch! In der Regel bin ich auf dem Rhein unterwegs gewesen. Wenn die Fänge mal knapp waren, sind wir den Rhein abwärts gefahren und haben dort das Meer befischt. Die lange Fahrt wurde meist immer mit einem reichen Fang belohnt. So rechnete sich das Ganze wenigstens etwas. Vom Fischfang wird man eben nicht reich musst du wissen.
Mit einer erklärenden Handbewegung fuhr ich fort.
Das ist nun aber vorbei!
Meine Stimme wurde merklich lauter und entschlossener. Ich bin durch halb Italien und Germanien gereist um mich hier zu bewerben! Erkundigen können sich meinetwegen die Anderen! Aber sag mal, wie ist denn die Bezahlung hier? Und was gibt die Verpflegung so her?

"Rhein? Sagt mir nichts." Was man der Wache nicht verübeln konnte, denn sie hatte die nördlichen Provinzen noch nie gesehen und stammte aus einer Familie, die ursprünglich in Kleinasien heimisch war. "Ah, Germania. Haben die keine Flotte?" Immerhin wusste der Wachsoldat, dass man ein Gebirge überqueren musste, wenn man von Germania nach Italia wollte. Das war ihm als Seesoldat naheliegenderweise suspekt oder weckte zumindest weitere Neugier. "Sold ist 30 Sesterze wie überall in der Armee. Als Rekrut natürlich erstmal weniger. Verpflegung? Fisch natürlich!" Den konnte er sich einfach nicht verkneifen und grinste breit von einem Ohr bis zum anderen.
Thema: Rekrutierungsbüro
Narrator Italiae

Antworten: 16
Hits: 128
Rekrutierungsbüro 06.06.2020 20:47 Forum: Principia


Das Rekrutierungsbüro war ein schmuckloser Raum im rechten Flügel der Principia, nicht weit vom Haupteingang entfernt. Die Wache vor der Principia wies suchenden Bewerbern den Weg und die meist offene Tür des Büros bedeutete, dass man eintraten konnte, wenn es drinnen nicht gerade schon voll war.
Thema: Tor zum Stützpunkt (Vor dem Betreten des Lagers bitte hier anmelden!)
Narrator Italiae

Antworten: 14
Hits: 473
RE: Tor zum Stützpunkt (Vor dem Betreten des Lagers bitte hier anmelden!) 03.06.2020 21:00 Forum: Castra Nautica


"Hmhm. Fischer. Auf 'nem See oder auf dem Meer?" Es ging den Soldaten zwar eigentlich überhaupt nichts an, da er hier für die Wache und nicht für die Musterung zuständig war, aber es hatte ihm auch niemand verboten, neugierige Fragen zu stellen. "Und wolltest du dich nur erkundigen, oder auch gleich rein zur Musterung?"

Sim-Off: Wie du unschwer erkennen kannst, wurde dieser Stützpunkt bisher praktisch nicht bespielt. Wir bauen mal schnell noch ein paar Kulissen für dich auf... großes Grinsen Aber das Treiben im Anmeldeforum deutet darauf hin, dass du schon bald Gesellschaft bekommen könntest.
Thema: Tor zum Stützpunkt (Vor dem Betreten des Lagers bitte hier anmelden!)
Narrator Italiae

Antworten: 14
Hits: 473
RE: Tor zum Stützpunkt (Vor dem Betreten des Lagers bitte hier anmelden!) 01.06.2020 17:45 Forum: Castra Nautica


In der Tat war der Wachsoldat recht gelangweilt, so dass ihm etwas Abwechslung im Gespräch mit einem Zivilisten gerade recht kam. "Ja, hier ist die römische Flotte. Also, zumindest ein Teil davon. Ein sehr kleiner, um genau zu sein. Aber Seeleute können wir bestimmt immer gebrauchen. Hast du auch einen Namen? Bist du schon zur See gefahren?"
Thema: [Luperci] Casa Lupae
Narrator Italiae

Antworten: 58
Hits: 1.076
RE: Die Lose des Lupercus 25.04.2020 21:01 Forum: Pietas et Cultus



Gnaeus Nasidius Verax

Das Geräusch einer sich öffnenden und wieder zuknallenden Tür ließ alle im Raum summenden Gespräche mit einem Mal verstummen, gefolgt von stampfenden Schritten quer durchs Atrium zu ihnen in den Nebenraum. Der Magister war erschienen.

Verax wirkte äußerst Ernst, als er den Raum betrat und jeden einzelnen von ihnen kurz mit seinem Blick erfasste. Auch die in der Runde anwesenden Luperci starrten zu ihrem Anführer zurück. Langsam trat Verax in die Mitte ihres Sitzkreises und blieb dort dann für einen Moment stehen. Die Aufmerksameren unter ihnen bemerkten, dass er etwas in der herunterhängenden linken Faust umschlossen hielt. Es sah aus als wären es lauter kleine Stäbchen. Was sollte all das nur bezwecken?

Doch die Antwort kam sofort geliefert, als Verax seine schnarrende Stimme erhob: "Meine Freunde, Kameraden! Wieder sind die Lupercalia für dieses Jahr vorbei und ich bin zufrieden und stolz auf euch, das heißt zumindest auf die meisten." Ein kurzer abfälliger Blick in Richtung des Iuliers und einiger der anderen langsamereren Wölfe des Lupercus vom vergangenen Fest in dessen Nähe.
"Die höchste Pflicht ist also wieder mal geschafft für einige Zeit, weshalb ich den Zeitpunkt für gekommen halte euch eine Mitteilung zu machen. Ich verlasse euch!"
Diese Neuigkeit schlug ein wie Blitz und Donner. Aufgeregtes Gemurmel erhob sich zwischen den Luperci. Der Magister selbst verließ das Collegium?
Doch Verax gebot mit einer erhobenen Hand sofort wieder Ruhe und sprach weiter: "Ja ihr habt richtig gehört, ich werde Rom und damit auch die Luperci verlassen. Ich will mich ein weiteres Mal als Offizier zu den Legionen im Osten an der parthischen Grenze melden und dies verlangt nun einmal auch die Aufgabe meiner Pflichten als Magister Lupercorum, deshalb sind wir heute hier und jetzt zusammengekommen, um meinen Nachfolger zu bestimmen!"
Wieder einiges an Geflüster und Getuschel, das hatte wirklich niemand von ihnen kommen sehen!

Doch ein weiteres Mal hob Verax energisch die Hand, um sich Gehör zu verschaffen. "Still jetzt! Seht her." Er hob die linke Faust und zeigte somit allen die daraus herausragenden Enden der Stäbchen. "Hier in meiner Hand halte ich die Antwort darauf wer mein Nachfolger wird."
Verwirrte Blicke auf diese Verkündung, doch Verax sprach schon weiter um sie nach und nach über den Vorgang aufzuklären. "Diese Lose habe ich gerade vorher im Lupercal unserem Gott Lupercus geweiht und ihm ein Opfer dargebracht mit der Bitte diese Stäbchen zu segnen. Der große Wolfsabwehrer selbst wird meinen Nachfolger unter euch auswählen, indem er mit seiner göttlichen Hand das richtige Stäbchen zum richtigen Mann für diese Aufgabe dirigieren wird. Das ist die Sachlage, sowahr ich hier stehe!" Die Anspannung auf diese Neuigkeit war daraufhin in vielen Luperciaugen zu sehen. Lupercus persönlich würde also mittels dieser geweihten Stäbchen den nächsten Magister ihres Ordens auswählen, das klang ziehmlich wichtig und aufregend!
"Ich werde jetzt eure Reihen abgehen und jeder wird ein Los ziehen. Nehmt es so, dass der untere Teil auch weiterhin verborgen bleibt, so will es das Ritual. Wenn jeder ein Stäbchen hat werde ich euch ein Kommando geben und erst dann öffnet jeder seine Handfläche, damit das Los darauf offen zu sehen ist. Eines der Stäbchen hat einen roten Punkt am unteren Ende. Wer von euch dieses Los hat ist nach dem Willen der Götter der neue Magister Lupercorum. So möge es also beginnen."
Langsam schritt Magister Verax die Plätze von einem Lupercus nach dem anderen innerhalb des Sitzkreises ab und hielt jedem seine Faust hin, damit der betreffende eines der geweihten Lose ziehen konnte. Dabei sah er jedem mit einem fast schon grimmigen Blick fest in die Augen, ehe er zum nächsten schritt.
Thema: [Officium] Praefectus Vehiculorum
Narrator Italiae

Antworten: 2.170
Hits: 94.444
RE: Verabschiedung 25.04.2020 20:46 Forum: Sedes administrationis Italiae


Sextus Mallius Numida

Dass der Mann erst seinen Vorgesetzten und dann seine Kollegen informierte, erschien dem Praefectus Vehicolorum durchaus korrekt, so dass er trotz seiner eigenen Nachfrage nicht weiter darauf einging.

"Wenn du ein Empfehlungsschreiben haben möchtest, musst du es nur sagen. Auch wenn dein Abschied überraschend kommt, kann ich kein schlechtes Wort über diene Arbeit verlieren."
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 2.412 Treffern Seiten (121): [1] 2 3 nächste » ... letzte »
Homepage des Imperium Romanum  |  Impressum
Powered by: Burning Board 2.3.6 © 2001-2003 WoltLab GmbH